IT zu Hause

So wie der Stromverteiler schon seit Jahrzehnten zum Standard eines Gebäudes gehört, findet auch die Datenverteilung immer mehr seinen Weg in unser alltägliches Leben.

Wer möchte heutzutage noch auf eine Internetverbindung im Eigenheim verzichten?
Häufig kommt hier allerdings nur ein Webcube oder Modem in irgendeiner Ecke zum Einsatz und man ärgert sich ständig dass man keinen oder nur schlechten Wlan Empfang hat.

Bei einem Neubau sieht die Sache natürlich anders aus.

Dieser Kunde hat die Datenversorgung ernst genommen und so von der errichtenden Firma die Räume bereits mit Netzwerkkabeln versorgen lassen.

Ich durfte noch den zentralen Netzwerkverteiler liefern wo diese Datenleitungen zusammenlaufen und so das ganze Haus mit Gigabit Netzwerk (1000 MBit) versorgen.

Kleiner 10 Zoll Netzwerkverteiler mit allen relevanten Komponenten um ein Einfamilienhaus zu versorgen

Natürlich ist eine gute WLan Versorgung auch nachträglich umsetzbar. Hierzu ist aber auch zu erwähnen, dass die Zugangspunkte welche im Endeffekt das Wlan ausstrahlen im Optimalfall mit Kabel versorgt werden.

Eine häufig angebotene Mesh-Lösung (untereinander verbundene Zugangspunkte) stellt hier aus Versorgungssicht die schlechteste Lösung dar.